Konfirmandendankopfer übergeben

Eine kleine Abordnung der Konfirmierten 2022 ging zum „Haus des Lebens“ in Offenburg und überbrachte ihr Konfirmandendankopfer in Höhe von 855€.
Sehr freundlich wurden wir von Frau Doreen Schwahl, der Leitung des Hauses empfangen und über die Arbeit, die dort geleistet wird, informiert.
Es gab sogar eine kleine Hausführung und die Konfirmierten waren beeindruckt, von dem, was es an Angeboten alles gibt; besonders toll fanden sie das eigens eingerichtete Wohlfühlzimmer für die kleinen Kinder.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Johannismusik 2022

Am Sonntag nach Johannis, am 26.6.2022, fand wieder die Johannismusik in der Kirche statt. Kantorin Susanne Moßmann, Kantor Frank Spengler und der Kirchenchor erfreuten die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm. Eine Freude war auch, dass wir wieder das gemütliche Beisammensein am Johannisfeuer machen konnten. Dieses Mal allerdings nicht im Pfarrgarten, sondern im Kirchgarten, direkt neben der Kirche. Der Anklag war gut und viele freuten sich und es gab anregende Gespräche.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Sozialstation – großer Personalwechsel

Im Gottesdienst am Samstag 25. Juni wurden verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verabschiedet. Frau Annedore Braun und Pfr. Erwin May aus der Vorstandschaft. Pfarrer May war am 1.1.1979 Grundungsmitglied der Sozialstation, Frau Braun war seit 3.10.1985 im Vorstand; verabschiedet wurden auch Frau Angelika Nierlin aus der Leitung des Demenzzentrums und Frau Anna-Maria Wilson als Gesamtpflegedienstleitung.
Erfreulich war, dass auch neue Mitarbeitende in ihren Dienst eingeführt werden konnten. Frau Alexandra Weiß als Leitung des Demenzzentrums, Frau Gabriele Jägle als Leitung der Tagespflege und Herr David Erb als Pflegedienstleitung.
Es war schön, dass viele Mitarbeitenden der Sozialstation anwesend waren und auch viele Patienten oder deren Angehörige.

von links nach rechts: Martina Deutscher, Geschäftsführung der Sozialstation, Pfr. Heinz Adler, Pfr. Erwin May, Frau Angelika Nierlin, Frau Anna-Maria Wilson, Frau Gabi Jägle, Frau Alexandra Weiß, Herr David Erb, Frau Annedore Braun
Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Orgelvertrag endlich unterzeichnet

Mit der Unterzeichnung des Orgelbauvertrages startet die Restaurierung der Meißenheimer Silbermann-Orgel offiziell. In einem Konzert am 11.09.2022 wird das Instrument „in Reha“ verabschiedet. Am 12.09. beginnt die Orgelbaufirma mit dem Teilabbau.

Es war ein langer und anspruchsvoller Weg, seit der ersten Orgelfahrt im Jahr 2018. Ein Sanierungskonzept war zu erstellen, denkmalrechtliche Genehmigungen waren einzuholen, eine Ausschreibung unter auf die Restaurierung historischer Instrumente spezialisierten Orgelbaufirmen war durchzuführen, Zuschussmittel waren zu beantragen, die Restfinanzierung abzusichern, die Genehmigung der Landeskirche einzuholen.

Dass die geplanten Restaurierungsmaßnahmen besonders penibel geprüft wurden, spiegelt zugleich die Wertschätzung wider, die dem Meißenheimer Instrument in der Fachwelt entgegengebracht wird. Sämtliche Einzelmaßnahmen bedürfen einer hohen Sensibilität. Schutz und Konservierung des beachtlichen Originalbestandes stehen an erster Stelle. Bei der Rekonstruktion der zu ergänzenden Teile ist besondere Sorgfalt unter Beachtung der neuesten Erkenntnisse der Silbermann-Forschung gefragt. Bei sämtlichen Genehmigungen wurden folglich sehr hohe Anforderungen gestellt.

Aber nun geht es endlich los: vergangene Woche konnte Pfarrer Adler den Orgelbauvertrag mit der Firma Schiegnitz aus Albsheim unterschreiben. Ein wichtiger Meilenstein für die Aktiven, der dann auch in der Kirche vollzogen wurde und der Grund genug war, mit einem Gläschen Sekt anzustoßen.

Die weiteren Schritte sind schon geplant: Am 11.09.2022 wird es ein Orgelkonzert anlässlich des Starts des Restaurierungsprojekts in der Meißenheimer Kirche geben. Vor dem Konzert wird die Möglichkeit zur Orgelbesichtigung angeboten und nach dem Konzert gibt es Orgelwein, der von Bürgermeister Alexander Schröder ausgeschenkt wird. Tags darauf wird dann die Firma Orgelbau Schiegnitz mit dem Teilabbau der Orgel, nämlich dem zweiten Manual und der Balganlage beginnen.  

In der Restaurierungsphase geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit. So wird sich die Restaurierung bis ins Jahr 2024 erstrecken. Die längste Zeit über wird ein spielbarer Teil der Orgel in der Kirche verbleiben, sodass die Meißenheimer Gemeinde nicht gänzlich auf ihre Orgel verzichten muss. Die längere Dauer der Restaurierungsphase möchte die Kirchengemeinde nutzen. Denn von den Gesamtkosten von 329.000 € muss noch ein Eigenanteil von 135.000 € über Spenden erwirtschaftet werden. Auf ihrer Homepage (ekimeissenheim.de) wirbt die Kirchengemeinde um Unterstützung.

Bei der Orgelvertragsunterzeichnung waren anwesend: Kantorin Susanne Moßmann, Kirchengemeinderätin Monika Glaser, Kantor Frank Spengler, Bürgermeister Alexander Schröder und Pfr. Heinz Adler
Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

KU-Teamer verabschiedet

Nach drei Jahren im KU-Team müssen wir leider viele Teamer verabschieden. Die schulischen Belastungen lassen die Mitarbeit im Team nicht mehr zu. Verabschiedet haben wir Julia Fischer, Leonie Lukesch, Laura Wendle, Selina Knab, Janosch Bühler, Jan Schaufuß und Ruben Heimburger.
Schön ist es aber, dass wir junge Teamer gefunden haben udn diese die gute Tradition mit dem Konfirmandenunterricht im Team mitfortsetzen. Bei einem Grillabend gaben die „Alten“ den „Neuen“ die nötigen Tipps, wie die Mitarbeit geschehen kann.
Den Verabschiedeten wünschen wir Gottes Segen und danken herzlich für ihr Engagement.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Jubelkonfirmation in Meißenheim

Wie üblich wurde am 4. Sonntag nach Ostern die Jubelkonfirmation begangen. Die vor 50 Jahren konfirmierten haben sich dazu getroffen. Es waren nur Meißenheimer Jubilare anwesend.

Mitgefeiert haben; von links nach rechts:
1. Reihe: Karin Spengler, geb. Metzger – Sonja Kunz – Rita Baumstark, geb. Lampert – Jürgen Ostermann – Jochen Biegert.
2. Reihe: Cornelia Lechleiter, geb. Gäßler – Brigitte Rudolf, geb. Bühler – Marion Wingert, geb. Huser – Ulrich Hoppen – Arno Kleis
3. Reihe: Martina Schreiner, geb. Dannat – Karlheinz Heim – Richard Klotz – Volker Heimburger
obere Reihe: Thomas Kölli – Hubert Weiser – Tom Wagner – Hansjörg Rosewich

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Konfirmationen in Meißenheim und Kürzell

Am 1. Mai fand die Konfirmation in Meißenheim und am 8. Mai die Konfirmation in Kürzell statt.
Wir wünschen unseren Konfirmierten einen gesegneten Lebensweg und dass die Beziehung zu ihrer Gemeinde lebendig bleibt.

Konfirmation in Meißenheim: hintere Reihe, von links nach rechts: Kelvin Heimburger, David Reith, Frederic Elble, Lea Sensenbrenner. Vordere Reihe von links nach rechts: Finn Schaufuß, Maren Musielik, Linda Timm, Jamie Wickersheim, Lea Kern, Mia Heitz
Konfirmation in Kürzell: hinten von links nach rechts: Marian Tscherter, Fabian Tscherter. Vordere Reihe von links nach rechts: Annika Fliehler, Justin Junker, Steven Gallus, Ben Weiser, Ronja Glaser
Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Meißenheimer Orgel – Orgel des Monats Mai 2022

Aktuelles zur Restaurierung der Silbermann-Orgel

Ende April haben wir den lange erwarteten Bescheid des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg erhalten. Mit einer Zuschussbetrag von 24.320 € ist dieser zwar etwas niedriger ausgefallen als erhofft. Gleichwohl sind wir wieder einen wichtigen Schritt nach vorne gekommen.
Die öffentliche Aufmerksamkeit für unser Projekt ist bundesweit hoch. Dies haben wir erneut erfahren, da die Stiftung Orgelklang unsere Silbermann-Orgel zur

Orgel des Monats Mai 2022

ausgewählt hat. Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie mal rein bei www.stiftung-orgelklang.de unter Aktuelles.

Unsere Orgel ist dabei in der Geschichte der Stiftung erst die siebte Orgel aus Baden-Württemberg, die zur Orgel des Monats ausgewählt wurde. Und wir haben noch die Chance, im Jahr 2023 aus den Orgeln der Monate 2022 zur Orgel des Jahres ausgewählt zu werden.  

Möchten auch Sie ein Teil dieses herausragenden Projektes werden? Dann freuen wir uns über Ihre Spende an: Evang. Kirchengemeinde Meißenheim

Stichwort: Silbermann-Orgel
Konto: DE51 6829 0000 0020 2039 27
Sparkasse Offenburg/Ortenau:
Für Ihre Unterstützung danken wir sehr herzlich.

Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie auf der homepage der Kirchengemeinde Meißenheim unter http://www.ekimeissenheim.de/Silbermannorgel

Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Walter Erb nach 65 Jahren Orgeldienst verabschiedet

Am Ostermontag wurde Walter Erb aus dem Orgeldienst verabschiedet. 65 Jahre versah er den Orgeldienst vor allem in der Kürzeller Kirche, aber auch in Schutterzell war er regelmäßig an der Orgel. Bei wie vielen Gottesdiensten, Trauungen, Taufen und Beerdigungen er die Orgel gespielt hat, konnte gar nicht mehr errechnet werden. Oft ist er auch in anderen Gemeinden eingesprungen, von Altenheim bis Mahlberg.
Die Kirchengemeinde Kürzell bedankte sich im Gottesdienst bei Walter Erb für seinen treuen Dienst über so viele Jahre. Auch der Landesverband der Kirchenmusiker danke ihm mit einer Urkunde und auch die politische Gemeinde schloss sich dem Dank an. Ortsvorsteher Hugo Wingert hielt eine Laudatio und Bürgermeister Alexander Schröder überreichte ein Geschenk von der Gemeinde.
Die Gemeinde verliert mit dem Abschied von Walter Erb einen versierten Organisten, der eine Lücke hinterlassen wird.

Pfarrer Adler dankt Walter Erb
Kantor Frank Spengler, Pfr. Adler, Ida Erb, Walter Erb, Bürgermeister Alexander Schröder, Ortsvorsteher Hugo Wingert.
Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Konfirmanden gestalten Prüfungsgottesdienst

Am Palmsonntag gestalteten die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihren sog. Prüfungsgottesdienst. Der ganze Gottesdienst wurde von ihnen vorbereitet und mit der Gemeinde gefeiert. Das Thema war „Der Kreuzweg Jesu“. Dazu hatten sie sich im Vorfeld verschiedene Kreuzwege angeschaut und dann ihren eigenen erarbeitet. Sie beschränkten sich auf die Kreuzwegstationen, die in der Bibel zu finden sind; haben also alle spätere Legenden um den Kreuzweg weggelassen. Die Stationen wurden dargestellt und als Bilder gezeigt. Es war ein sehr beeindruckender Gottesdienst und man spürte, wie viel Arbeit sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden gemacht hatten.

Jesus wird verurteilt
Jesus wird ans Kreuz genagelt
Jesus wird ins Grab gelegt
Veröffentlicht unter Allgemeines | Schreib einen Kommentar